Il corn da puolvra dad Abraham

Das Pulverhorn Abrahams

Davart il cuntgnü

Schimun Vonmoos gilt als der Erneurer der romanischen Erzählung. Helden dieser Prosa sind neu der junge Mensch oder der Schwächere, Ausgegrenzte einer Gemeinschaft. Mit Wohwollen und Humor wird uns eine Lektion erteilt. So tischt der als Kind Benachteiligte als reicher Rückkehrer und Starkoch seinen ehemaligen Peinigern seine Lederhosen, die er als Kind über Jahre tragen musste, als Gourmet-Kutteln auf, und so gelingt in einer andern Erzählung einem Kanarienvogel dem Gezänke am Dorfbrunnen Einhalt zu bieten. Schimun Vonmoos hat zwölf seiner kurzen Geschichten in Vallader und Deutsch geschrieben und 1938 im Schweizerspiegel Verlag herausgegeben. Alois Carigiet hat fünf der Erzählungen mit einer Zeichnung illustriert und damit dem Band einen speziellen Charme verliehen. Die nun vorliegende Neuauflage situiert in einem Nachwort mit Fotos aus dem Archiv von Gertrude und Schimun Denoth den Schriftsteller Schimun Vonmoos erneut. Die beiden Autoren Luisa Famos und Andri Peer haben 1968 in zwei romanischen Schulfunksendungen Schimun Vonmoos zu seinem hundertsten Geburstag gewürdigt. Diese beiden Schulfunksendungen (Radioscola) sind als CD der Neuauflage des Erzählbands von Schimun Vonmoos angefügt.

 

Mit Zeichungen von  Alois Carigiet
CD:
Luisa Famos ed Andri Peer
Schimun Vonmoos: ravarenda, patriot, scriptur
(Radioscola 1968)
Herausgegeben und mit einem Nachwort von Mevina Puorger

 

978-3-033-04952-9

 

editionmevinapuorger,  turich 2015

 

216 Seiten, gebunden
35 CHF bei der Lia Rumantscha